Wollen wir uns kennenlernen

11-Aug-2018 19:55 by 6 Comments

Wollen wir uns kennenlernen - dating for akademikere Langeland

eclav, Hochbegabtenwoche in Brünn, Treffen der Lehrer/innen beider Schulen in Retz und in Brünn zum Lehrer/innentag und ständiger Gedankenaustausch über weitere Entwicklungen der Zusammenarbeit fördern nicht nur die Kooperation, sondern lassen persönliche Beziehungen vertiefen und Freundschaften entstehen.

Hannah Murphy und James Johnston waren die ersten Austauschschüler/innen welche im Dezember 2004 den Gegenbesuch nach Retz starteten.Nicht von oben verordnet, sondern von unten gewachsen gibt die Zusammenarbeit der HLT Retz mit den beiden Schulen in Brünn HS Bosonozska und SOS Charbulova ein hervorragendes Beispiel einer gelebten Partnerschaft, wo das Erlernen der beiden Sprachen – vor allem der Jugend – die Chancen von Begegnung, Kontakt und Kooperation, Verständnis für Gemeinsames aber auch Gegensätzliches ermöglicht.Nicht großartige Verträge und schriftliche Vereinbarungen waren notwendig um die jeweiligen Projekte zu realisieren, sondern persönliches Wollen und gegenseitiger Respekt der Beteiligten genügten für die Durchführung der Ziele, die die Interessen beider Seiten zufrieden stellte.Mit 21 Medaillen (davon 11 Goldmedaillen) in 14 Jahren haben die Teilnehmer/innen der HLT Retz ihre Ausbildungsstätte zur erfolgreichsten Schule der AEHT-Familie gemacht.Praktisches Können gepaart mit theoretischem Wissen und Sprachkompetenz sind die Garanten für diesen Erfolg.Viele der gemeinsamen Veranstaltungen und Projekte wurden von Kultur Kontakt Austria, Interkulturelles Zentrum in Wien, Magistrat Brünn und der UNESCO Organisation in Wien finanziell unterstützt.

Die Intensivsprachwoche und die Praxiswoche in Brünn, welche von der Partnerschule Bosonozska in den ersten Jahren nach dem Fall des Eisernen Vorhangs organisiert und betreut wurden, die „Mährische Woche“ in Retz, gemeinsame Organisation der UNESCO –Tagung in Retz und die Teilnahme am UNESCO – Seminar in Olmütz, Zusammenarbeit im Rahmen des EU-Programmes „Leonardo“, das Projekt „In die Welt“ in Retz und in Brünn, viele Exkursionen und Wettbewerbe (Bierzapfwettbewerb, Cocktailmixwettbewerb, Jungsommelierwettbewerb), Besuch des Retzer Weinlesefestes, gegenseitiger Besuch des Tages der offenen Tür und der praktischen Abschlussprüfungen, gemeinsame Präsentation der Schulen bei der Bildungsmesse in B?[Einzigartigkeit] originäre Stärken der Region [Mitwelt] ökonomische Effizienz und Nachhaltigkeit Ein tschechischer Dissident erzählte Mitte der Achtziger Jahre folgenden Witz: An der Thaya bei Znaim standen einmal Vater und Sohn. Es ist nicht überraschend, dass sich gleich nach der Öffnung der Grenze das Bedürfnis nach einer gemeinsamen Ausbildungskooperation immer stärker entwickelte.Sie schauten über die Grenze nach Westen, der untergehenden Sonne nach. Die gemeinsame Geschichte, die Österreich und Tschechien verbindet, ist ein Spezifikum, das insbesondere bei unserer grenznahen Partnerschaft Bedeutung hat.Wochenlanges Training in der Freizeit und den Wunsch zu den Besten zu gehören spornen Jahr für Jahr die Schüler/innen und ihre Trainer/innen an, Höchstleistungen zu erbringen und diese unter Zeitdruck und starker Konkurrenz im richtigen Moment bestmöglich zu präsentieren.ÖKOLOG –UMSETZUNG EINER NACHHALTIGEN SCHULKULTURDas Schwerpunktprogramm „Ökologisierung von Schulen – Bildung für Nachhaltigkeit“ (kurz ÖKOLOG) ist ein dynamisches österreichweites Schulnetzwerk und ist auch in das internationale Programm „Environment and School Initiatives“ (ENSI) eingebunden.Neben dem Besuch des Unterrichtes der jeweiligen Schule standen vor allem die Verbesserung der Sprachkenntnisse, die Steigerung des Verständnisses für andere Kulturen und deren Lebensformen sowie das Kennenlernen der Region und des Landes im Vordergrund.